Geschichte

Der Stautenhof im Wandel der Zeit

Es ist viel passiert.

Und das ist gut so. Denn bleiben wir stehen, bewegen wir uns rückwärts.

1856

von damals

2021

bis heute

Es hat sich viel getan im Laufe der Jahre. Nachstehend finden Sie einen kurzen Überblick über die Geschichte des Hofes, wichtige Erweiterungen des Stautenhofes oder besondere Auszeichnungen.

  • 2020: Einweihung der neuen Küche im Anbau und Corporate Health Award 2020, „Sonderpreis Gesundes Handwerk“
  • 2019: BGM-Preis Mittlerer Niederrhein, 1.Platz „Kleine Unternehmen“
  • 2018: Einweihung der vier Ladesäulen für je 2 e-Fahrzeuge / Ladestation für eBikes und Einweihung der neuen Metzgerei mit Verarbeitungsräumen
  • 2017: erstes e-Fahrzeug
  • 2017: erste Ackerhelden Saison – biozertifizierte Mietgärten auf dem Stautenhof
  • 2016: die ersten 40 eigenen Rinder und ein neuer Rinderstall mit Laufhof und Lagerhalle für Heu und Stroh entstehen
  • 2016: Erstellung des Leitbildes für den Stautenhof
  • 2014: Förderpreis Ökologischer Landbau
  • 2013: Einweihung der neuen Backstube mit Holzbackofen
  • 2012: Einrichtung einer Hofbäckerei und Einführung der monatlichen offenen Hofführungen
  • 2011: Ausbau der Metzgerei und des Hofladens, Umbau des ehemaligen Festraums zur Bäckerei mit Bistro
  • 2010: Einstieg in die mobile Geflügelhaltung
  • 2003: Leitbetrieb für ökologischen Landbau NRW
  • seit 2002: Demonstrationsbetrieb (Verbraucheranschauungsbetrieb) Ökologischer Landbau
  • 2001: Fertigstellung des Schlachthauses mitsamt einer Wurstküche
  • 2000: Beginn der Direktvermarktung
  • 1999: Umbau des denkmalgeschützten Wohnhauses und des ehemaligen Kuhstalls zu einem Verkaufsraum und einem Festsaal
  • 1997: Umstellung auf ökologischen Landbau, Reduzierung auf 60 Sauen und 400 Mastschweine
  • bis 1997: Aufstockung auf 500 Mastschweine
  • 1987: Hofübernahme durch Christoph Leiders, Neuausrichtung des Hofes auf 80 Muttersauen, Ausstieg aus der Milchviehhaltung
  • 1984: Beginn der Zuchtsauenhaltung mit 6 Tieren, 9 Kühe mit Nachzucht
  • 1955: Pachtübernahme von Matthias Leiders mit 14 Milchkühen und 40 Mastschweinen
  • 1856: Grundsteinlegung