Lesung - Stark wie ein Schmetterling

Stautenhof (Darderhöfe 1, 47877 Willich)

Laras Beziehung mit Max beginnt wie ein Märchen und endet in einem Albtraum. Trotzdem kommt sie nach der Trennung gegen die Sehnsucht nach ihm kaum an.
Es deutet alles darauf hin, dass Max an einer Persönlichkeitsstörung leidet. Lara sieht nun vieles, was sie in den letzten 14 Monaten erlebt hat in einem anderen Licht und erkennt, wie sehr sie sich durch seine Manipulationen verändert hat. Sie versteht nicht, wie es soweit kommen konnte und warum sie all die Verletzungen ertragen hat. Ist sie gar nicht so stark und selbstbewusst, wie sie immer glaubte? Wird sie jemals wieder vertrauen und ohne Angst lieben können?

Lara braucht Antworten, wenn sie wieder zu sich finden will. Als sich eine Möglichkeit auftut, diese Antworten zu bekommen, stellt sich für sie eine weitere Frage. Ist sie bereit, diesen Weg zu gehen? Die Geschichte einer Frau, die schmerzlich erfährt, dass Vergessen nicht reicht, um glücklich zu werden.

Eintritt: 15 EUR inklusive einem Snack aus hofeigenen Köstlichkeiten
Anmeldung (erforderlich) über pr@stautenhof.de

Silja Rima https://www.silja-rima.de/ liest im Bistro an drei Freitagabenden aus ihren Büchern.

Über die Autorin: „Schreiben ist meine Passion - Ich habe es erst spät herausgefunden, aber seit diesem Moment schreibe ich unter dem Pseudonym Silja Rima mit Herz und Seele und so oft ich Zeit habe. Grundsätzlich bin ich eher Beobachterin als Entertainerin. Aber wenn es um das Thema Schreiben geht, kann es passieren, dass man mich bremsen muss, um mich zum Schweigen zu bringen. Neben der Leidenschaft fürs Schreiben, gehe ich noch einem ganz normalen Beruf nach. Ich habe Pädagogik studiert und arbeite seit vielen Jahren mit Menschen.

Zu Hause bin ich am Niederrhein - in Viersen, um genau zu sein. Die Liebe zu Büchern begleitet mich schon seit ich lesen kann. Sie brachten mich in andere Welten und zu anderen Menschen. In meiner Fantasie ließen sie mich sogar selbst in andere Rollen schlüpfen. Mit einem Buch in der Hand war ich nicht mehr ansprechbar. So ist es auch heute noch. Manchmal zum Leidwesen meiner Mitmenschen. Die Magie und Faszination, Figuren und Geschichten für andere lebendig zu machen, erlebe ich nun beim Schreiben. Meine Inspiration und Ideen ziehe ich aus dem Leben und den Menschen, die mich umgeben. Das ist sehr spannend und aufregend. Ich behaupte sogar, es macht süchtig. Ich würde mich freuen, wenn es mir gelänge, dich in die Welt meiner Romane und meiner Protagonisten zu entführen und mit ihnen weinen und lachen zu lassen.“

Wer neugierig ist und wissen möchte, was ihn bei der Lesung erwartet, findet auf www.silja-rima.de Leseproben der drei Bücher.
Anmeldungen nimmt Anika Launert über pr@stautenhof.de gerne entgegen.

Zurück